ÜBER UNS

WER WIR SIND

Apurano Pharmaceuticals GmbH ist ein vertikal integriertes pharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung, Herstellung und klinische Prüfung von nanotechnologischen Wirkstoffen spezialisiert hat. Aufgrund der starken Forschungs- und Innovationsausrichtung von Apurano wurde das Unternehmen bereits ein Jahr nach Gründung vom Bayrischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert. Daraufhin folgten vier weitere staatliche Forschungs- und Entwicklungsförderungen. 

Das Herzstück von Apurano bildet die weltweit patentierte Herstellungstechnologie PuranoTec®, die es ermöglicht schwer wasserlösliche Wirkstoffe aus natürlichen Materialien, wie Pflanzen, Pilzen oder Cyanobakterien, in eine resorbierbare Form zu überführen. Nur so können die natürlichen Wirkstoffe effektiv vom Körper aufgenommen werden und ihre Wirkung vollends entfalten.

Abb.: Staatliche Forschungs- und Entwicklungsförderungen der Apurano Pharmaceuticals GmbH

UNSERE MISSION

Mit Hilfe intensiver Grundlagenforschung und unserer innovativen Herstellungstechnologie PuranoTec® möchten wir das volle Potenzial von natürlichen Wirkstoffen nutzen, um die Gesundheit vieler Menschen nachhaltig zu verbessern. Hierzu konzentrieren wir uns nicht nur auf die Innovationsfähigkeit unseres Unternehmens und den Einsatz neuer IT Methoden und Tools, sondern stützen uns zusätzlich auf die jahrzehntelange Erfahrung und Expertise führender Wissenschaftler und Unikliniken, mit denen wir eng zusammenarbeiten. 

MANAGEMENT TEAM

Apurano Pharmaceuticals wird von einem Team erfahrener Industrieexperten geleitet, die gemeinsam jahrzehntelange Erfahrung in der Nanotechnology, Produktentwicklung, klinischen Entwicklung, Regulatorik und Herstellung in das Unternehmen einbringen.

Das Management Team teilt seine Leidenschaft Patienten zu helfen, Unternehmen erfolgreich aufzubauen und neuartige wie auch wirksame Medikamente auf den Markt zu bringen.

Dr. Werner Brand

Geschäftsführung

  • Gründer und Geschäftsführer der Apurano Pharmaceuticals GmbH
  • Seit 2007 als Entrepreneur tätig: Gründer von fünf Pharmaunternehmen
  • Erfinder von fünf Patentfamilien und des Herstellungsverfahrens PuranoTec®
  • Langjährige Erfahrung in Führungsposition bei Unternehmen der Automobil-, Verfahrenstechnik und Beratungsbranche
  • Studium der Luft- und Raumfahrttechnik an der TU München & Manchester (UK), Northwestern University (USA), Promotion an der University Sheffield

Stefan Gähler-Brand

Leiter Operations

  • Langjährige Erfahrung im operativen Bereich und Qualitätsmanagement in der pharmazeutischen Industrie
  • 15 Jahre Erfahrung im Supply Chain Management und Qualitätsmanagement in verschiedenen Branchen
  • Studium der Wirtschaftsgeographie an der Ludwig Maximilian Universität München

Dr. Mathias Schmidt

Sachkundige Person und Leiter Regulatory

  • Seit 2016 Sachkundige Person bei Apurano Pharmaceuticals GmbH
  • Studium der Pharmazie und Promotion zum Dr. rer. nat. am Pharmazeutischen Institut der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • Langjährige Tätigkeit als Leiter von medizinisch-wissenschaftlichen Abteilungen in der Pharmaindustrie mit Schwerpunkt Phytopharmaka
  • Seit 2003 selbstständig im Bereich der Arzneimittelentwicklung und -zulassung
  • Bearbeitung von Projekten zur Qualität, Toxikologie, Pharmakovigilanz und Klinik
  • Expertise in Stufenplan- und Sicherheitsbewertungsverfahren zu pflanzlichen Arzneimitteln
  • Qualifikation als „Sachverständige Person Pharmakovigilanz“ und „Sachverständige Person“ im GMP-Bereich incl. Qualitätsmanagement
  • Umfangreiche Publikationstätigkeit im Bereich der pflanzlichen Arzneimittel
  • Vorsitzender des wissenschaftlichen Kuratoriums der Gesellschaft für Phytotherapie und Mitglied des wissenschaftlichen Komitees der ESCOP
  • Schwerpunkt auf Arzneipflanzen mit Effekten gegen Angst und Depression, sowie endokrinologischen Anwendungen und gastrointestinalen Erkrankungen
  • Einsatz als Experte für die EU und die Ländern Ozeaniens für die Qualität und Anwendungssicherheit von Kava (Piper methysticum)

UNSER WISSENSCHAFTLICHER BEIRAT

Apurano Pharmaceuticals wird von einem wissenschaftlichen Beirat mit großer Erfahrung und Wegbereitung in Forschung und Entwicklung in der Medizin chronischen Schmerzen, Neurologie und Psychiatrie beraten. Die kombinierte Expertise des Management Teams und des wissenschaftlichen Beirats in neurologischer und psychiatrischer Forschung, klinischer Entwicklung, Produktion und Unternehmensentwicklung ist entscheidend, um innovative Medikamente auf den Markt zu bringen, die Millionen von Patienten Linderung und Hoffnung geben können.

Prof. Dr. med. Dr. h.c.
Walter Zieglgänsberger

Vorsitzender

  • Emeritierter Professor für klinische Neuropharmakologie am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München
  • Führender Wissenschaftler in der Schmerz- und Suchtforschung
  • Preisträger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse
  • 2-maliger Preisträger des Deutschen Schmerzpreises
  • Gründungsmitglied verschiedener Fachgesellschaften
  • Reviewer und Mitglied des Editorial Boards zahlreicher internationaler Zeitschriften  u.a. Reviewing Editor für Science

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat.
Thomas R. Tölle

Chronischer Schmerz, Neurologie

  • Leiter des Zentrums für Interdisziplinäre Schmerzmedizin am Klinikum rechts der Isar der TU München und Leiter der  klinisch-experimentellen Forschungsgruppe Schmerz
  • Leiter der Geschäftsstelle des Projektes Deutscher Forschungsverbund Neuropathischer Schmerz des BMBF und Konsortialführer des Rise-uP Projektes des Innovationsfonds des G-BA.
  • Mitglied des Editorial Boards verschiedener Fachzeitschriften, Tutor für die Alexander-von-Humboldt-Stiftung und Gutachter nationaler und internationaler Forschungsförderer

Prof. Dr. pharm.
Rudolf Brenneisen

Pharmakologie

  • Professor Emeritus Universität Bern für Pharmazie
  • 40 Jahre Erfahrung in der Cannabis-Pharmakologie
  • Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Cannabis in der Medizin
  • Generalsekretär der Schweizerischen Akademie für Pharmazeutische Wissenschaften
  • Editor-in-Chief „Medical Cannabis and Cannabinoids“

Prof. Dr. med.
Dan Ziegler

Diabetische Polyneuropathie

  • Stellv. Direktor des Deutschen Diabeteszentrum
  • Spezialist für diabetische Neuropathie
  • Mitglied von Experten-Komitees zur Erarbeitung von Leitlinien nationaler Diabetesgesellschaften: DDG: Diabetische Neuropathie und ADA: Consensus Report on Diabetic Neuropathy

Prof. Dr. med.
Stefan Lorenzl

Spastik, Palliativmedizin, Parkinson

  • Chefarzt Neurologie Krankenhaus Agatharied (LMU München)
  • Professor für Palliativmedizin an der Paracelsus Universität Salzburg
  • Focus TOP-Mediziner für Parkinson
  • Autor von über 100 wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • In den letzten 5 Jahren mehr als 200 wissenschaftliche Vorträge
  • Mitglied in mehreren Fachgesellschaften
  • Gemeinsam mit Prof. Rolke Leiter der Arbeitsgruppe Palliativmedizin in der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

Prof. Dr. med.
Borwin Bandelow

Angststörung

  • Professor Emeritus Neurologie und Psychiatrie Universität Göttingen
  • Autor zahlreicher Publikationen und Bücher
  • 2019 Focus TOP-Arzt für Angststörungen
  • Gründer und Ehrenvorsitzender der Gesellschaft für Angstforschung e.V.
  • Von der Zeitschrift Cicero als einer der wichtigsten deutschsprachigen Intellektuellen gelistet

Landespharmaziedirektor a.D.
Hartmut Reinbold

Pharmazie

  • Langjährige Leitung der Zentral Apotheke der LWL Klinik Dortmund
  • Langjähriger fachlicher Vorsitzender der Arzneimittelkommission des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL)
  • Breite pharmakologische Berufserfahrung
  • Zahlreiche Publikationen, Vorträge und Autor von 8 Fachbüchern
  • Langjähriger Dozent für Fachweiterbildung Psychiatrie, Geriatrische Pharmazie
  • Pharmakologische Fortbildung für Ärzte, Apotheker, Pflegepersonal
  • Bundesweite Durchführung von klinischen Visiten in psychiatrischen Einrichtungen
  • Workshop Leitung für „Meet the Expert“
  • Experte für differenzierte pharmakologische Fragestellungen

Prof. Dr. Beat Lutz

Endocannabinoid System

  • Direktor des Instituts für Physiologische Chemie an der Johannes Gutenberg Universität Mainz
  • Weltweit anerkannter Experte für das Endocannabinoid System-
  • Verfasser von zahlreichen Veröffentlichungen u.a. in Nature, Science und Neuroscience
  • Vorsitz der Gordon Conference “Cannabinoid Functions in the CN: 2011
  • Vorsitzender des DFG Forschungsbereichs FOR926 (mit Prof. A. Zimmer, Bonn): 2008-2014

PD Dr. Carsten Wotjak

Angststörung, Endocannabinoid System

  • Leiter Präklinik Boehringer-Ingelheim
  • Experte für Angsstörung und dessen Pathogenese
  • Experte für die Rolle des Endocannabinoid Systems bei Furcht und Angst
  • Verfasser von zahlreichen Veröffentlichungen in führenden internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften

Prof. Dr. med. Kai G. Kahl

Angststörung, affektive Störungen

  • Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover
  • Ärztliche Leitung des Ausbildungsinstituts für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin (AVVM), Supervisor
  • Leitung der Forschungsgruppe „Gehirn, Herz und psychische Erkrankungen“
  • Leitung der AGNP Arbeitsgruppe „Polypharmazie“
  • Klinische und wissenschaftliche Expertise für Affektive Erkrankungen und Persönlichkeitsstörungen. Schwerpunkt Borderline-Störungen

Prof. Dr. med.
Michael Kellner

Angst- und Zwangsstörung

  • Leiter der Spezialambulanz Angst, Zwang und Trauma des Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
  • Professor am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • Mitglied der S3-Leitlinien-Kommisson für Angststörungen
  • 2011-2019 Top-Mediziner für Angststörungen (Focus-Liste)
  • Aufbau der Panik- und Angstambulanz am MPI in München
  • Aufbau der ersten bundesdeutschen Spezialambulanz für Posttraumatische Belastungsstörungen in Hamburg
  • Autor von weit über 100 internationalen peer-reviewed Publikationen zu Panik- und Angststörungen, Posttraumatische Belastungsstörung, Depression, Zwangsstörung; Schwerpunkte Psychoneuroendokrinologie, Psychopharmakologie und experimentelle Psychopathologie
  • Indikationsgebiete: Angststörungen, Zwangsstörung, Posttraumatische Belastungsstörung, Depression

Prim. Univ.-Prof. Dr.
Rudolf Likar, MSc

Chronischer Schmerz, Palliativmedizin

  • Vorstand der Abteilung für Anästhesiologie, allgemeine Intensivmedizin, Notfallmedizin, interdisziplinäre Schmerztherapie und Palliativmedizin am Klinikum Klagenfurt am Wörthersee sowie am LKH Wolfsberg
  • Mitglied des Editorial Boards verschiedener Fachzeitschriften, Gutachter nationaler und internationaler Forschungsprojekte, Lehrstuhl an der Sigmund Freud Universität in Wien
  • Vorstandsmitglied in österreichischen Fachgesellschaften (ÖSG, OPG, ÖGARI)

smart bio
nanotechnologie


UNSERE PATENTIERTE HERSTELLTECHNOLOGIE PuranoTec®

Viele Pflanzenstoffe bergen ein großes therapeutisches Potenzial, sind jedoch häufig schwer wasserlöslich, was die Aufnahme in den Körper erschwert. Aber auch andere Faktoren wie Ladung und Größe von Arzneistoffen sowie deren Permeabilität durch Zellmembranen spielen bei der Aufnahme eine entscheidende Rolle. Um eine effektive Resorption zu gewährleisten, ist es also wichtig wie Arzneistoffe „verpackt“ sind. Die Art der Verpackung entscheidet außerdem darüber wie hoch die Bioverfügbarkeit des Arzneistoffes ist; sprich wieviel des Wirkstoffes schlussendlich unverändert im Blutkreislauf zur Verfügung steht.

Durch das patentierte Herstellungsverfahren PuranoTec® werden die lipophilen, wasserunlöslichen Wirkstoffe der Pflanze in einem Carrier eingeschlossen, der von einer wasserlöslichen Hülle, dem Smart Coating, umgeben ist. Dabei ermöglicht die Herstelltechnologie die Partikelgröße dieser Carrier, auch SmartLipids genannt, auf < 250 nm zu reduzieren und gewährleistet zusätzlich die physikalische Stabilität der Partikel in wässriger Lösung. Das Herstellungsverfahren PuranoTec® überführt pflanzliche Wirkstoffe somit in eine wässrige Nanodispersion, die sublingual appliziert (als Mundspray) eine einfache Resorption und hohe Bioverfügbarkeit erlaubt. PuranoTec® verzichtet hierbei gänzlich auf alkoholische Lösungsmittel, so dass bei der Applikation über die Mundschleimhaut keine Reizungen hervorgerufen werden.

Abb. links: Aufbau der SmartLipids durch das Herstellverfahren PuranoTec® Abb. rechts: Effektive Aufnahme der SmartLipids über die Mundschleimhaut (orale Mukosa) aufgrund ihrer Partikelgröße von <250nm und dem Smart Coating

PRODUKT
PIPELINE

PIPELINE

Wir entwickeln mit Hilfe unserer patentierten Herstellungstechnologie PuranoTec® leicht zu resorbierende, pflanzliche Arzneistoffe. Dabei forschen wir an verschiedenen Wirkstoffkandidaten für unterschiedliche Indikationen. Unser aktueller Fokus liegt auf der Entwicklung und klinischen Prüfung von PuranoTec® basierten Cannabinoidformulierungen. Während unser CBD-fokussierter Wirkstoff Beleronap (Prüfpräparatbezeichnung AP703) noch die Präklinik durchläuft, liegt für unseren THC-fokussierten Wirkstoff Adezunap (Prüfpräparatbezeichnung AP707) bereits die EMA-Genehmigung zur Durchführung der Zulassungsstudien DISCOVER vor. Ende 2023 startet entsprechend die klinische Prüfung der Phase III für Adezunap in den unten aufgeführten Indikationen.

Abb.: Wirkstoffpipeline der Apurano Pharmaceuticals

INDIKATIONEN

APURANO’S HERSTELLTECHNOLOGIE PURANOTEC® BEI CHRONISCHEN SCHMERZEN

1,7 Milliarden Menschen weltweit leiden an chronischen Schmerzen. 78 % der chronischen Schmerzpatienten sind mit ihrer derzeitigen Therapie nicht zufrieden, da sie ihre Schmerzen nicht ausreichend lindert. Eine therapeutische Alternative bzw. sinnvolle Ergänzung zur standardmäßigen Schmerzbehandlung stellen Cannabinoide dar. Obwohl diese aufgrund ihrer analgetischen Wirkung bei chronischen Schmerzen vielversprechend sind, mangelt es derzeit jedoch an geeigneten pharmazeutischen Formulierungen und Darreichungsformen. 

Genau hier setzen wir bei Apurano an!

Resorption derzeitiger Cannabinoidformulierungen

Wie bei vielen pflanzlichen Arzneistoffen, handelt es sich bei Cannabinoiden um lipophile, nahezu wasserunlösliche Substanzen, die im wässrigen Milieu unseres Körpers nur schwerlich aufgenommen werden können. Dies liegt unter anderem an der Beschaffenheit unserer Schleimhäute (Mukosa). Die oberste Schicht jeder Mukosa in unserem Körper ist die Mukinschicht. Diese besteht zu 95 % aus Wasser und zu 5 % aus Glykoproteinen und stellt die erste Resorptionsbarriere für Wirkstoffe dar. Zusätzlich wirkt die Schleimhaut selbst wie ein Filter, der Tropfen und Partikel nur passieren lässt, wenn sie klein genug sind. Die orale Mukosa besitzt beispielsweise eine Resorptionsgrenze von 0,4 µm, die intestinale Mukosa von ca. 5 µm. Treffen ölige Cannabisformulierungen (z.B. Dronabinol oder THC-haltige Cannabis Extrakte) auf die wässrige Mukinschicht, führt dies zum Zusammenfließen der Tropfen (Koaleszenz), sodass der Wirkstoff aufgrund der Tropfengröße nur ungenügend resorbiert wird.

Kommt hingegen eine Cannabisformulierung bei der das ∆-9-THC in Ethanol gelöst ist mit Wasser in Kontakt, so fällt das in Ethanol gelöste ∆-9-THC aus und es bilden sich Agglomerate. Somit entstehen auch hier große Partikel, die nicht über die orale Mukosa aufgenommen werden können. Verschiedene Arzneiformulierungen von ein und demselben Wirkstoff können dessen Resorption und Bioverfügbarkeit also maßgeblich beeinflussen.

ADEZUNAP: INNOVATIVER NANO-ECS MODULATOR

Bei unserem Wirkstoff ADEZUNAP wird die Cannabisblüte durch das patentierte Herstellungsverfahren PuranoTec® so aufbereitet, dass die enthaltenen Cannabinoide (vorrangig ∆-9-THC) als wässrige Nanodispersion vorliegen. Die Dispersion wird als Mundspray sublingual appliziert und die Aufnahme der Cannabinoide erfolgt schnell und effektiv über die orale Mukosa. Dies ist möglich, weil die lipophilen wasserunlöslichen Cannabinoide in einem Carrier eingeschlossen sind, der von einer wasserlöslichen Hülle, dem Smart Coating, umgeben ist. Als sogenannte SmartLipids bleiben sie in wässriger Umgebung physikalisch stabil (keine Koaleszenz- oder Agglomeratbildung), was den Durchtritt durch die wässrige Mukinschicht gewährleistet. Zum anderen können sie aufgrund der geringen Partikelgröße von < 250 nm direkt über die Mundschleimhaut in den Blutkreislauf gelangen.

Abb. links: Aufbau der SmartLipids durch das Herstellverfahren PuranoTec® Abb. rechts: Effektive Aufnahme der SmartLipids über die Mundschleimhaut (orale Mukosa) aufgrund ihrer Partikelgröße von <250nm und dem Smart Coating

APURANO’S HERSTELLTECHNOLOGIE PURANOTEC® BEI PSYCHATRISCHEN ERKRANKUNGEN

Neben unserem Wirkstoff Adezunap, der nach seiner Zulassung zur Behandlung chronischer Schmerzen eingesetzt werden soll, entwickeln wir parallel einen weiteren Cannabinoid-Wirkstoff: BELERONAP. Der CBD-fokussierte Wirkstoff Beleronap wird ebenfalls mit Hilfe unseres patentierten Herstellungsverfahren PuranoTec® produziert und sublingual als Mundspray appliziert. Das therapeutische Einsatzgebiet für Beleronap wird vorrangig psychiatrische Erkrankungen beinhalten.

Fachkreise

FACHKREISE

INFORMATIONEN FÜR ANGEHÖRIGE MEDIZINISCHER FACHKREISE

Falls Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte mit untenstehendem Link. Sie erhalten nach Prüfung Ihrer Daten und Zugangsberechtigung eine E-Mail mit einem Link, mit dem Sie ihre Zugangsdaten freischalten können.

Hier geht es zur Registrierung

Sie sind bereits registriert und haben Ihren Zugang freigeschaltet, dann können Sie sich hier jetzt anmelden:

QLUMBUS
App

QLUMBUS App

Probanden und Prüfgruppenmitglieder der DISCOVER-Studien erreichen die Qlumbus-Web-App unter diesem LINK. Probanden erreichen die Qlumbus-Smartphone-App durch Scannen folgender QR-Codes:

QR-Code Playstore

QR-Code APPstore

KARRIERE

WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an die im Stellenprofil genannte Person.

Process Engineer
Pharma
(m/w/d)

mehr lesen

Labormitarbeiter/in
 Qualitätskontrolle 
(m/w/d)

mehr lesen

QA Manager Pharma
(m/w/d) 

mehr lesen

Junior Quality Control Manager/in
(m/w/d)

mehr lesen

Mitarbeiter/in Galenik 
(m/w/d) 

mehr lesen

Scientist-
Phytochemikalien
(m/w/d) 

mehr lesen

 Scientist-Protein-
Wirkstoff-Analytik
(m/w/d)

mehr lesen

Clinical Trial Manager 
(m/w/d)

mehr lesen

Reinigungskraft
(m/w/d)

mehr lesen

NEWS

NEWS

In unserem News Bereich halten wir Sie über aktuelle Ereignisse zu unserem Unternehmen und angrenzender Bereiche auf dem Laufenden.

EMA genehmigt
Phase 3 Studie DISCOVER 

mehr lesen

APURANO veröffentlicht
Phase-I Ergebnisse
mit ADEZUNAP

mehr lesen

BfArM Abschlussbericht der Cannabis Begleiterhebung

mehr lesen

Kontakt

KONTAKTFORMULAR

Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten haben, kontaktieren Sie uns bitte!

Wir werden uns dann umgehend bei Ihnen melden.

    E-Mail  info@apurano.deBestellung             +49 8024 46869 80
    Beratungshotline  +49 8024 46869 70
    Fax                         +49 8024 46869 99
    Firmenanschrift
    Apurano Pharmaceuticals GmbH
    Birkerfeld 12 | 83627 Warngau | Deutschland